Back to Top

Wir begrüssen neuen Mitarbeiter

Wir freuen uns ab dem 01. November 2018 Herrn Patrick Oberli bei uns im Team begrüssen zu dürfen.
Er erweitert unser Team in den Bereichen Projektleitung und Programmierung SPS.

Wir wünschen ihm einen guten Start und viel Erfolg!

Spiezwilertunnel, BMA und BEL

25 Jahre Dauerbetrieb - täglich 14'220 Durchfahrten - dies die Bilanz des rund 800m langen Spiezwilertunnel (Spiez - Kandersteg). Aktuell wird durch das Tiefbauamt des Kantons Bern die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung ersetzt und auf das heutige Sicherheitsniveau angehoben.

Die REMTEC AG realisiert dabei als Sub-Lieferant der Tyco AG die Brandmeldeanlage Fahrbahn sowie als Sub-Lieferant der LETECH AG die gesamte Beleuchtungssteuerung. Die Ansteuerung und Dimmung der zukünftig installierten LED-Leuchtmittel erfolgt unter Verwendung des DALI-Protokolls.

Beide Systeme werden im Juli 2017 im Tunnel installiert und anschliessend in Betrieb genommen.

Ausbau der Nordumfahrung Zürich, ANU Nebeneinrichtungen

Kein Tag ohne Stau: Die Nordumfahrung Zürich gehört zu den am stärksten befahrenen Strassenabschnitten der Schweiz. Mehr als 100 000 Fahrzeuge rollen täglich über die Autobahnstrecke zwischen dem Limmattalerkreuz und der Verzweigung Zürich Nord. Mit einem umfassenden Ausbauprojekt beseitigt das Bundesamt für Strassen ASTRA diesen Engpass. Geplant ist die Realisation einer dritten Tunnelröhre durch den Gubrist sowie die durchgehende Erweiterung der Fahrbahn auf sechs Fahrstreifen.

Die REMTEC AG erhielt in der zweiten Jahreshälfte 2016 den Zuschlag, als Sub-Unternehmer der ARGE ANU Nebeneinrichtungen (ETAVIS AG und LETECH AG), die Realisation der Leittechnik Nebeneinrichtungen (DIV) zu übernehmen.

Eine erste Lieferetappe für den Streckenabschnitt Überdeckung Stelzen ist nun bereits erfolgt.

Mositunnel, BEL und DIV

Im Rahmen des Projektes EP Mosi wird auf der Nationalstrasse N4 der Mositunnel inkl. Vorzonen und Anschlussbauwerk instand gestellt und ein Sicherheitsstollen realisiert.

Der Mositunnel, welcher im Jahre 1965 dem Verkehr übergeben wurde, verfügt über eine zweistreifige Tunnelröhre mit einer Länge von rund 1'140 Metern. Im Jahre 1999 wurden die Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen (BSA) grösstenteils erneuert.
Nach einer Betriebsdauer von über 50 Jahren drängen sich eine umfassende Erneuerung der Einrichtungen und die Anpassung an die heutigen Normen auf.

Die REMTEC AG erhielt den Zuschlag, als Sub-Unternehmer der Firma Letech AG, die Arbeiten der Beleuchtung und Diverseinrichtungen zu übernehmen.